cdu-ww-slogan

Infrastuktur

infrastruktur

Infrastruktur sichern, heißt Standortvorteile sichern. Für die Erreichbarkeit der Arbeitsplätze innerhalb der Region ist nach wie vor ein gut ausgebautes Straßennetz entscheidend. Wir haben eines der größten Straßennetze im Land, sind durch Autobahn und ICE Pendlerregion zwischen den Ballungsräumen Rhein-Main, Köln/Bonn, Koblenz und Siegen. Wir brauchen Schiene und Straße. Vor allem in der Fläche wird der Individualverkehr durch die Nutzung von Pkws seinen Stellenwert behalten müssen.

  • Der Westerwaldkreis hat in den vergangenen Jahren viele Millionen Euro in den Bau von Straßen investiert. Bei Leuchtturmprojekten wie etwa dem infrastrukturellen Ausbau des ICE-Bahnhofareals in Montabaur hat er auch ohne Unterstützung von Bund und Land eigene Mittel in die Hand genommen. Dies war nur aufgrund maßvollen Haushaltens in anderen Bereichen möglich.

  • Die CDU Westerwald steht zu einem gut ausgebauten, effizienten öffentlichen Personennahverkehr. Wir werden Maßnahmen ergreifen, dass er verstärkt genutzt wird. Hierzu prüfen wir den Beitritt zu Verkehrsverbünden und eine bessere Abstimmung der Linien.

  • Der ICE-Bahnhof Montabaur ermöglicht nicht nur Verbindungen in und aus dem Westerwald, er stellt auch einen erheblichen Standortvorteil für den Westerwald dar. Ihn gilt es zu stärken, u.a. durch zusätzliche Verbindungen für Pendler. Eine Fernbushaltestelle in Montabaur ist eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Angebot. Flexible Zusatzangebote (Anrufsammeltaxi, Bürgerbus, Jugendtaxi) sollen vermehrt getestet werden.

  • Der Westerwald ist mit den Autobahnen A3, A48 und A45 sowie der ICE-Strecke mit dem Bahnhof in Montabaur hervorragend an das europäische Verkehrsnetz angebunden. Zur regionalen Anbindung und weiteren Erschließung des Kreises ist das wichtigste Ziel nach wie vor der Ausbau der B 255 als Hauptachse zwischen Montabaur/Koblenz und Herborn. Auch die B 414 als Nord-Ost-Achse zwischen Hessen und dem Bonner Raum ist auszubauen.

  • Unzählige Kilometer von Radwegen wurden in den vergangenen Jahren im Kreis neu ausgewiesen. Die Erfolgsgeschichte z.B. bei der Umwidmung von Bahntrassen wollen wir fortführen und die Beschilderung weiterer (Wirtschafts-)wege für Radfahrer und Wanderer angehen.

  • Der Breitbandausbau stellt eine Schlüsselrolle in der Zukunftsfähigkeit der Region dar. In den letzten Jahren  wurden die richtigen Weichen in Kooperation mit den Versorgern gestellt, so dass der Westerwald auch hier Vorreiter unter den Landkreisen sein kann. Letzte Lücken sind so zu schließen, dass eine ausreichende Versorgung überall im Westerwald erreicht wird.