cdu-ww-slogan

Wirtschaftsstandort Westerwald

wirtschaftsstandort ww

Der Mittelstand, bestehend aus kleinen, mittleren und größeren Unternehmen, Handwerkern und Gewerbetreibenden, bildet das Rückgrat der Westerwälder Wirtschaft. Eine vernünftige Standort- und Steuerpolitik ist entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung, die Schaffung von Arbeitsplätzen und somit für die Zukunft der gesamten Region.

Wirtschaftsstandort Westerwald

In vielen verschiedenen Studien schneidet der Westerwald im Kreisvergleich nicht nur innerhalb von Rheinland-Pfalz, sondern auch bundesweit überdurchschnittlich gut ab, sogar mit stark aufstrebender Tendenz. Es wird bescheinigt, dass der Westerwald eine Region mit Zukunft ist. Wir setzen alles daran, dass dies so bleibt.

  • Der Wirtschaftsstandort Westerwald wird zwischen den Regionen Rhein-Main und Rhein-Ruhr vor allem dann bestehen, wenn die Standortvorteile der Region erhalten bleiben. Dann können die Unternehmen weiter wachsen und Arbeitsplätze vor Ort geschaffen werden. Hierzu braucht es attraktive Rahmenbedingungen für die Unternehmen vor Ort. Dazu gehören:

  1. maßvolle Steuersätze, die dem Vergleich mit den Nachbarregionen standhalten können,

  2. eine gute infrastrukturelle Erschließung, d.h. die Anbindung an die großen Verkehrsachsen und ein effizienter Personennahverkehr, bezahlbare Energiepreise und ein gut ausgebautes Breitbandnetz,

  3. gut ausgebildete Menschen aus der Region und für die Region  (Voraussetzung dafür ist ein breit gefächertes Bildungsangebot ebenso wie ein aktives Standortmarketing zur Fachkräfteanwerbung für die vielfältigen Berufsmöglichkeiten im Westerwald) sowie

  4. ein akzeptables Kostengefüge für die Unternehmen, das der Struktur der Region entspricht.

  • Die CDU Westerwald steht dafür, diese Voraussetzungen für erfolgreiches Wirtschaften beizubehalten. Viele Unternehmen im Westerwald sind aus familiären Betrieben heraus entstanden und fest in der Region verwurzelt. Hier wird soziale Marktwirtschaft, bestehend aus Unternehmerverantwortung und Sozialpartnerschaft, gelebt. Wir treten dafür ein, dass unsere Region weiter erfolgreich im Wettbewerb bestehen kann und ein attraktiver Wirtschaftsstandort bleibt. Arbeitsplätze vor Ort sind das beste Mittel, dem demographischen Wandel zu begegnen und Menschen ein Leben in ihrer Heimat zu ermöglichen.

  • Im Westerwald sind zahlreiche innovative Unternehmen angesiedelt, die in einzelnen Bereichen sogar Weltmarktführer darstellen. Die Förderung bei Investition, Innovation und Forschung durch die Geldinstitute der Region ist ein bedeutender Faktor im Wettbewerb. Der kreisübergreifende Innovationscluster Metall-Keramik-Kunststoff ergänzt dies sinnvoll. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft sorgt für Impulse und für die Vernetzung zwischen Betrieben und Einrichtungen.

  • Die erfolgreiche Ansiedlungspolitik entlang der großen Verkehrsachsen, aber auch in der Fläche des Westerwaldes, gilt es fortzuführen. Die Vielfalt der Städte und Gemeinden mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten zeichnet dabei eine erfolgreiche Arbeit aus.

  • Landwirtschaft ist zum Erhalt unserer Kulturlandschaft, als Produzent gesunder Lebensmittel und erneuerbarer Energie auch in Zukunft für die Region unverzichtbar. Regionale Erzeugnisse zu vermarkten bleibt ein zentrales Anliegen.