cdu-ww-slogan

Westerwälder Christdemokraten für langjährige Mitgliedschaft geehrt

Mitgliederehrung 2019 GruppenbildALPENROD. Die zentrale Mitgliederehrung der Westerwälder Christdemokraten fand bei Kaffee und Kuchen diesmal im Bürgerhaus in Alpenrod statt. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB konnte zahlreiche Mitglieder mit ihren Partner(inne)n zur Ehrung für 25-, 30-, 40-, 50- bzw. 60-jährige Mitgliedschaft in der Christlich Demokratischen Union begrüßen. Ein besonderer Gruß galt der neugewählten hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Gabi Wieland MdL.

 

Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB dankte für die langjährige Treue zur CDU als Volkspartei, die nach dem zweiten Weltkrieg und auch heute bereit sei Verantwortung zu übernehmen. Wesentliche Grundlage sei das christliche Menschenbild sowie das Bekenntnis zur sozialen Marktwirtschaft, dem mündigen Bürger und einem in Freiheit und Frieden geeinten Europa. Diesem Auftrag aus den Gründerjahren fühlten sich die Westerwälder Christdemokraten auch heute noch verpflichtet.

Männer und Frauen der Union übernahmen in allen Jahrzehnten, so Nick, Verantwortung in Städten und Dörfern des Westerwaldes, meist in ehrenamtlicher Arbeit. Die hauptamtlichen Mandatsträger/innen waren und sind nach seinen Worten in ihrer Arbeit wesentlich auf die Unterstützung der Ehrenamtler angewiesen. Die zu ehrenden langjährigen Mitglieder seien hierbei in vielfältiger Weise aktiv gewesen.

In einer Zeitreise erinnerte der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick an die Ereignisse in den Beitrittsjahren der zu ehrenden Mitglieder. Für die örtliche Politik besonders prägend war die im Jahr 1969, also vor 50 Jahren, bereits teilweise umgesetzte Verwaltungsreform. Das Konzept der Verbandsgemeinde als Verwaltungseinheit sowie die weitgehende Selbstständigkeit der Ortsgemeinden sei damals entstanden und habe sich sehr bewährt.

Nick, Groß und Weimer zeichnen zahlreiche Mitglieder aus

CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB, die stellvertretende Kreis- und Fraktionsvorsitzende Jenny Groß und der Mitgliederbeauftragte Roland Weimer übergaben den Jubilaren eine Urkunde, eine Ehrennadel und ein Buchgeschenk. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Gregor Brings (Marzhausen), Klaus Hardy (Helferskirchen), Katja Hillert (Westerburg), Josef Hülder (Rotenhain), Georg Mies (Höhn) und Katja Thiede (Montabaur) geehrt.

Auf 30 Jahre Mitgliedschaft in der CDU können Klaus Mies (Montabaur) und Jochen Schneider (Bad Marienberg) zurückblicken.
Nunmehr seit über 40 Jahren halten Walter Bach (Dernbach), Hans-Jürgen Becker (Heilberscheid), Horst Beul (Rehe), Hans-Georg Breiden (Hillscheid), Werner Espanion (Elsoff), Gerd-Udo Gundermann (Stahlhofen), Hildegard Kuhl (Hahn am See), Paula Maria Maaß (Rennerod), Peter Mosler (Ailertchen), Lothar Peuser (Neunkirchen), Werner Reusch (Nentershausen), Helmut Sprenger (Obererbach), Burkhard Theis (Bad Marienberg) und Horst Zerfas (Ettinghausen) der CDU mit ihrer Mitgliedschaft die Treue.

Für über 50-jährige Mitgliedschaft wurden Erich Aller (Selters), Karl-Heinz Boll (Hachenburg), Walter Botte (Helferskirchen), Helmut Kempf (Mündersbach), Paul Lück (Hachenburg) als in wenigen Tagen 90 werdender ältester Teilnehmer, Helmut Piwowarsky (Montabaur), Gerhard Raßbach (Marienrachdorf), Elfriede Schuler (Moschheim), Günther Seekatz (Westerbrug), Barbara Specht (Höhr-Grenzhausen) und Berthold Steudter (Ransbach-Baumbach) geehrt. Auf stolze 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU können Rolf Blasius (Alsbach) und Rainer Becher (Dreikirchen) verweisen.

 „GrossArtig“ unter Leitung von Gregor Gross aus Nistertal gestaltete den musikalischen Rahmen der Mitgliederehrung.