cdu-ww-slogan

Westerwälder Christdemokraten für langjährige Mitgliedschaft geehrt

thumb Gruppenfoto Mitgliederehrung 2018 kleinDie zentrale Mitgliederehrung der Westerwälder Christdemokraten fand diesmal im neuen Dorfgemeinschaftshaus in Girkenroth statt. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB sowie die Landtagsabgeordneten Ralf Seekatz und Gabi Wieland konnten zahlreiche Mitglieder mit ihren Partner(inne)n zur Ehrung für 25-, 30-, 40-, 50-, 60- bzw- 65-jährige Mitgliedschaft in der Christlich Demokratischen Union begrüßen.

Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB dankte für die langjährige Treue zur CDU als Volkspartei, die nach dem zweiten Weltkrieg wesentlich zur guten Entwicklung in der Bundesrepublik beigetragen habe. Die Gründungsmitglieder hätten die CDU vor allem als christlich geprägte, der Demokratie und ihren Werten verbundene Gemeinschaft ins Leben gerufen. Der Gedanke der Union sei vor allem auch der Gemeinsamkeit der Konfessionen sowie dem Zusammenwirken und Zusammenhalt  der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen entsprungen. Diesem Auftrag aus den Gründerjahren fühlten sich die Westerwälder Christdemokraten auch heute noch verpflichtet.

Christdemokraten im Ehrenamt

Aktive Männer und Frauen der Union übernahmen in allen Jahrzehnten Verantwortung in Städten und Dörfern des Westerwaldes, meist in ehrenamtlicher Arbeit. Die hauptamtlichen Mandatsträger/innen waren in ihrer Arbeit wesentlich auf die Unterstützung der Ehrenamtler angewiesen. Die zu ehrenden langjährigen Mitglieder seien hierbei in vielfältiger Weise aktiv gewesen.

In einer Zeitreise erinnerte der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick an die Ereignisse in den Beitrittsjahren der zu ehrenden Mitglieder. So sei  beispielsweise 1958 mit der Planung des Autobahnabschnittes der A 48 von Bendorf zum Dernbacher Dreieck begonnen worden und auch die Kreuzung der B 8 und B 255 am Hahner Stock wurde grundlegend saniert.

Nick, Seekatz und Wieland zeichnen zahlreiche Mitglieder aus
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Oliver Görg (Ebernhahn), Frank Herrmann (Nauort), Ralf Hölzgen (Girod), Harald Hölzgen (Bilkheim), Georg Kempf (Luckenbach), Paul Leyendecker (Hattert), Mario Menges (Herschbach OWw), Heike Pape (Westerburg) und Matthias Sanner (Luckenbach) geehrt.
Auf 30 Jahre Mitgliedschaft in der CDU können Christa Bode (Nauort) und Manfred Wehmeier (Sessenbach) zurückblicken.
Nunmehr seit über 40 Jahren halten Jakob Conen (Montabaur), Edgar Deichmann (Herschbach), Ute Eberl (Höhr-Grenzhausen, Aloisius Eulberg (Wirscheid), Anna Ferger (Stockum-Püschen), Werner Frankenhauser (Westerburg), das Ehepaar Birgit und Udo Herkenroth (Wirges) – die sich bei der Jungen Union kennen lernten -, Peter Hohnstein (Neunkirchen), Willi Kachler (Westerburg), Jochen Keil (Montabaur), Waldemar Koch (Weidenhahn), Gertrud Kohlenbeck (Schenkelberg), Joachim Kraemer (Westerburg), Alfons Prause (Rennerod), Edelbert Schilling (Pottum), Rubald Schmidt (Hergenroth), Georg Schüssler (Oberrod), Paul Siefert (Rotenhain), Wendelin Wagner (Stahlhofen), Heinrich Weller (Wallmerod), Theo Werner (Dreikirchen), Josef Wisser (Enspel), Reiner Wörsdörfer (Hachenburg) und Hiltrud Zeis (Girkenroth)-  mit fast 90 Jahren die älteste Teilnehmerin - der CDU mit ihrer Mitgliedschaft die Treue.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Willy Kefferpütz aus Nistertal geehrt.
Auf stolze 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU können Hans-Josef Eberz (Sessenhausen), Werner Michels (Montabaur) und Hubert Münzer aus Nauort verweisen.
Bereits 65 Jahre gehört Franz-Josef Klein aus Meudt, ein ehemaliger Mitarbeiter des früheren Bundestagsabgeordneten August Hanz, der CDU an.
„GroßArt“ unter Leitung von Gregor Groß aus Nistertal gestaltete den musikalischen Rahmen der Mitgliederehrung.