cdu-ww-slogan

Christdemokraten ehrten langjährige Mitglieder

thumb Mitgliederehrung Gershasen2017.08.19thumb MitgliedsausweisFranzSchneiderNisterLangjährige Mitglieder der Westerwälder Christdemokraten ehrte CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB jetzt bei einer familiär gestalteten Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus in Westerburg-Gershasen. Gerade mit der breiten und vielfältigen Verwurzelung in der Bevölkerung durch die Mitglieder könne der Anspruch der CDU als Volkspartei deutlich gemacht werden. Andreas Nick konnte neben den zu Ehrenden und deren Familienangehörigen die CDU-Landtagsabgeordneten Ralf Seekatz und Gabi Wieland, die Bürgermeister Gerhard Loos und Edmund Schaaf, den Fraktionsvorsitzenden im Westerwälder Kreistag Dr. Stephan Krempel, die stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Jenny Groß und Johannes Kempf auch den Mitgliederbeauftragten auf Kreisebene Roland Weimer begrüßen.

Die CDU, so Dr. Andreas Nick, sei weder Klassen- noch Klientelpartei, sondern Volkspartei im besten Sinn. Die Mitglieder- und Volkspartei CDU werde wesentlich vom Engagement der Ehrenamtler getragen. Diese Parteimitglieder übernehmen meist Verantwortung auf der kommunalen Ebene, bildeten letztlich den Kern der Volkspartei, die in Familien, Betrieben und Vereinen verankert sei. Die mit Interessenausgleich gemeinsam vertretene Politik, auch bei unterschiedlicher Meinung in Einzelfragen, sei Erfolgsrezept der Christdemokraten über viele Jahre und stärke den Zusammenhalt.

Er dankte den zu Ehrenden für die langjährige Zusammenarbeit sowie Treue und Verbundenheit zum Wohle der Westerwälder Heimat. Der Dank gelte vor allem dem großen zeitlichen Engagement, das diese zur Unterstützung der CDU-Arbeit eingebracht haben. Nick erinnerte in einem Rückblick an lokalpolitische, landes- und bundespolitische Ereignisse, die die Eintrittsjahre der Jubilare (1947 bis 1992) prägten. Dr. Andreas Nick MdB, Ralf Seekatz MdL und die stellvertretende Kreisvorsitzende Jenny Groß überreichten den Jubilaren Ehrennadel, Urkunde und Buchgeschenk für langjährige Mitgliedschaft.

Peter Alexander (Simmern) ist Gründungsmitglied der CDU in der sowjetisch besetzten Zone, war später in Westberlin und in Koblenz CDU-Mitglied bis er dann den Westerwälder Christdemokraten beitrat. Er gehört damit bereits seit 70 Jahren der CDU an. Auf stolze 65 bzw. 60 Jahre Mitgliedschaft bringen es Hermann Schneider (Langenhahn) und Franz-Josef Schneider. Hermann Schneider war über viele Jahre Ortsbürgermeister in Langenhahn und hat die verschiedenen Ortsteile zu einem Dorf zusammengefügt. Franz-Josef Schneider war viele Jahre im Orts- und Verbandsgemeinderat tätig. Er konnte auch noch den Original-Mitgliedsausweis aus 1957 vorlegen, der vom damaligen Bezirkssekretär und späteren CDU-Landtags-  und Bundestagsabgeordneten August Hanz unterzeichnet war. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Reinhard Labonte (Eitelborn), Clemens Henzler (Nauort), Hans-Günter Weber (Elsoff), Karl-Ulrich Müller (Selters) und Dieter Schäfer (Westerburg) geehrt.

40 Jahre in der CDU sind Gisbert Dörner (Nistertal), Hans Georg Seela (Hachenburg), Gertrud Possel-Dölken (Montabaur), Antonius Görg (Montabaur), Alfred Heuser (Hundsdorf), Dr. Stephan Krempel (Westerburg), Ursula Heinz (Langenhahn), Hans Krämer (Langenhahn), Karola Krämer (Langenhahn), Renate Krämer (Langenhahn), Alfons Kühn (Guckheim) und Ursula Comes (Wirges).

Seit 25 Jahren dabei sind Hans-Dieter Wittgen (Hattert), Rüder von der Heiden (Stein-Neukirch), Oliver Merz (Hartenfels) und Arno Schürg (Guckheim).

Für die musikalische Umrahmung der Festveranstaltung sorgte die Musikgruppe „Großartig“.