cdu-ww-slogan

Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert unterstützt Dr. Andreas Nick (CDU) im Wahlkampf

Es kommt auf jede Stimme anLammert klein127

„Mit einer starken Bilanz und einer starken Kanzlerin werben CDU/CSU bei der Bundestagswahl am 22. September für ein erneutes Mandat zur Regierungsbildung“,
mit diesem Satz fasste Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert seine grundsätzlichen Überlegungen zur Rolle Deutschlands in Europa und den anstehenden Herausforderungen zusammen.



CDU-Wahlkreiskandidat Dr. Andreas Nick hatte in seiner Begrüßung bereits deutlich gemacht, dass die CDU um jede Stimme kämpfe. Trotz positiver Umfragewerte sei hervorzuheben, dass erst mit dem Schließen der Wahllokale das Ergebnis der Richtungsentscheidung feststehe. „Abgerechnet wird erst zum Schluss, wir kämpfen für eine regierungsfähige Mehrheit in Deutschland und für eine Mehrheit im Wahlkreis, damit die Region auch weiterhin im Deutschen Bundestag vertreten ist.“

Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert warb für eine hohe Wahlbeteiligung. Es sei ein hohes Gut, dass die wiedervereinigten Deutschen in Freiheit über die Zukunft ihres Landes entscheiden könnten. Diese Chance solle jeder Bürger nutzen. Die Entscheidung über den Ausgang der Wahl sei noch nicht gefallen. Es komme auf jede Stimme an.
Lammert nahm die Gelegenheit wahr, Joachim Hörster MdB für die jahrzehntelange sehr gute Zusammenarbeit zu danken und hält die Nachfolgeentscheidung der Christdemokraten mit der Entscheidung für Dr. Andreas Nick für eine gute Wahl. Nick erfülle auch die „Adenauer-Forderung“, dass wer im Bundestag entscheide möglichst auch kommunale Erfahrung mitbringen solle. Nick gehört u.a. seit 1998 dem Westerwälder Kreistag an. Auf der kommunalen Ebene sei die „Treffergenauigkeit“ der politischen Arbeit am besten erfahrbar, da hier Probleme und Lösungen ortsnah miteinander zu verbinden seien.

 In seiner Rede machte Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert deutlich, dass politische Entscheidungen auf der Grundlage eines Wertesystems getroffen werden sollten. Es sei die Frage zu stellen: Wo kommen wir her? Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Auf dieser Grundlage seien die täglichen Aufgabenstellungen in der Politik zu beantworten. Ausführlich erläuterte er die Rolle Deutschlands in Europa. Deutschland sei in Vergangenheit und Zukunft auf die gemeinsamen Entscheidungen in Europa sowie eine stabile Euro-Währung angewiesen. Lammert: „Wir profitieren von Europa. Ohne Europa keine deutsche Einheit. Ohne Europa keine gute wirtschaftliche Entwicklung für Arbeitnehmer und Unternehmen in Deutschland.“ Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel nehme dabei in „unauffälliger aber beharrlichen Art“ die Interessen Deutschlands wahr. Die Union kämpfe dafür, dass diese Politik auch künftig fortgesetzt werden könne.

 CDU-Kreisvorsitzende Gabi Wieland MdL dankte Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert für die Unterstützung im Wahlkampf. Lammert verstehe es in hervorragender Weise den Wert der Demokratie und die Notwendigkeit der demokratischen Entscheidungsfindung deutlich zu machen. Gleichzeitig verkörpere er in seiner Person christdemokratische Grundsatztreue und den Einsatz für die parlamentarische Demokratie.